BRAUTSTEIN

Gildekommandeure

Woltersdorfer Brautstein Text

Traditionell hat der jeweilige 1. Vorsitzende der Schützengilde Woltersdorf die Funktion des Gildekommandeurs in Personalunion inne. Diese Aufgabe kann er aber - zeitlich begrenzt - deligieren. So ist es bereits seit Jahrzehnten üblich, daß der 2. Vorsitzende und gewählte Gildehauptmann den 2. Schützenfesttag kommandiert. Bis zur Auflösung der 2. Kompanie im Jahre 1970, oblag deren Kompanieführer diese Aufgabe. In besonderen Fällen wurde auch schon manchmal auf den Spieß als Kommandierenden zurückgegriffen.


Woltersdorfer Brautstein Text Woltersdorfer Brautstein Text

Karl Thiele 1. Vorsitzender v. 1951 - 1968


Woltersdorfer Brautstein Text Woltersdorfer Brautstein Text

Waldemar Schulz 1. Vorsitzender v. 1968 - 1986 2. Vorsitzender v. 1951 - 1968


Woltersdorfer Brautstein Text

Karl Bense sen. Gildehauptmann von 1971 - 1977


Woltersdorfer Brautstein Text

Karl Kammradt jun. 1. Vorsitzender v. 1986 - 1999 2. Vorsitzender v. 1983 - 1986


Woltersdorfer Brautstein Text

3 junge Kommandeur-Aspiranten bei einem Frühschoppen in den 70er Jahren.
(v.l.: W. Kehrer, Li; J. Kracht; K. Kammradt jun.)


Woltersdorfer Brautstein Text Woltersdorfer Brautstein Text

Joachim Kracht 2. Vorsitzender v. 1986 - 1992 Gildehauptmann v. 1977 - 1983


Woltersdorfer Brautstein Text

Heinrich Wolter kommandierte als Spieß das 1. Nachkriegsschützenfest 1951


Woltersdorfer Brautstein Text

Karl Lüdemann Hauptmann der 2. Kompanie bis 1968


Woltersdorfer Brautstein Text

Ernst Gain Als Oberleutnant Kommandeur der 2. Kompanie von 1968 bis zur Auflösung.