BRAUTSTEIN

Die Gildechronik

Woltersdorfer Schuetzenvereins Scheibe

Die Woltersdorfer Schützengilde wurde 1895 unter dem Namen „Schützenverein Woltersdorf“ gegründet. Hier die Vereinssatzung im Originalwortlaut:

Satzung Schuetzenverein Woltersdorf
Satzung Schuetzenverein Woltersdorf
Satzung Schuetzenverein Woltersdorf

Eines der ersten Schützenfeste

in der Gründerzeit vor dem 1. Weltkrieg.

Woltersdorfer Brautstein Text

Luftbildaufnahme von 1955

Schützenfest 1920

auf dem Kammradt´schen Hof in der Dorfstraße, der sich am Ende des Jahrhunderts “Hof der 4 Könige“ nennen durfte (1920, 1960, 1980, 1990).

Woltersdorfer Brautstein Text

(... beachtenswert: Der Blumenschmuck der Gewehre - gestern wie heute.)

Woltersdorfer Brautstein Text

Schützenfest 1921

Vom Kronprinzen zum König. Hermann Kammradt (Schlachterkammradt) aus dem Koreitz wird zum Besten Schützen proklamiert. (Aufstellung vor der Saaltür der Dorfwirtschaft „Zur guten Quelle“)

Woltersdorfer Brautstein Text Woltersdorfer Brautstein Text

Schützenfest 1923

der sich damals am südlichen Rand des heutigen Sportplatzes entlangzog. Das eigentlichen Geschehen fand im Schützengraben statt (rechte Bildecke).

Woltersdorfer Brautstein Text

Besuch des Dangenstorfer Schützenfestes 1930 ...

Woltersdorfer Brautstein Text Woltersdorfer Brautstein Text

... und beim Ummarsch

Woltersdorfer Brautstein Text Woltersdorfer Brautstein Text

Schützenfest in den 30er Jahren

Woltersdorfer Brautstein Text Woltersdorfer Brautstein Text

Schützenfest zwischen den Weltkriegen

Woltersdorfer Brautstein Text Woltersdorfer Brautstein Text

Das letzte Woltersdorfer Schützenfest im Deutschen Reich!

Woltersdorfer Brautstein Text Woltersdorfer Brautstein Text