wodtit3t
leinw2

- Versuch einer Rekonstruktion -
von
 Joachim Kracht

Am Anfang des Jahres 1958 eröffnete der Lehrer und Schulleiter Heinz Klein uns Woltersdorfer Schülern, daß im folgenden Sommer in unserer Schule ein Film gedreht werden würde, in dem wir alle als Hauptdarsteller in Erscheinung treten könnten.
Das es sich nicht um einen Abenteuerfilm handelte sondern um einen Sportfilm, trübte unsere Vorfreude kaum. Versprach doch diese Sache endlich einmal etwas Abwechslung in den sonst nicht immer ereignisreichen Schulalltag zu bringen.
Natürlich erzählte man uns damals nicht, wieso und warum es zu diesem überraschenden, mit Landesmitteln finanzierten Vorhaben gekommen war. Das erfuhren wir erst Jahre später:

„Der damalige Kultusminister Richard Langeheine war ein guter Bekannter unseres Dorfpastors Werner Schönfelder, der ihn in den 30er-Jahren in seiner Funktion als Gefängnispastor kennengelernt hatte. Jedenfalls war der Minister häufig zu Besuch in Woltersdorf, wobei der gut bestückte Weinkeller im alten Pfarrhaus bestimmt auch seinen Teil dazu beitrug. Als Dritter im Bunde gesellte sich häufig der  Landkreis-Schulrat Hahn hinzu, der beide bereits aus früheren Zeiten kannte.

Irgendwann wurde in dieser illustren Runde der Plan gefaßt, in der neuerbauten Volksschule Woltersdorf einen Lehrfilm über Sporterziehung drehen zu lassen.
Entsprach doch die Bauweise dem neuen Konzept der Musterschule, die nach dem Krieg in vielen niedersächsischen Dörfern errichtet  wurde. Mit zwei Unterrichtsräumen jeweils für die Unterstufe (Klassen 1 - 4) und die Oberstufe (Klassen 5 - 8), die durch einen Gruppenraum miteinander verbunden waren; einliegender Lehrerwohnung und einer kleinen Hausmeister-Unterkunft.“

Und so stand mit einmal im Frühsommer 1958 ein Drehteam der Kebelmann-Filmgesellschaft mit den Diplomsportlehrern Lenchen Kunow und F. Preugschat aus Uelzen auf unserem Schulhof und versuchten ihr Vorhaben zu verwirklichen, so wie es nachstehend im Filmbeiheft beschrieben wurde:

Inhalt: In diesem Film soll das Gebiet der Leibeserziehung in der wenig gegliederten Schule auf dem Lande am Beispiel der zweiklassigen Schule Woltersdorf im Grenzkreis Lüchow-Dannenberg dargestellt werden. Mit fünf Gruppen der Unter- und Oberstufe werden folgende Ziele erarbeitet:
1. Die möglichst vollkommene Beherrschung der natürlichen Bewegungsformen des Laufens, Springens und Werfens.
2. Das Erlernen der Fertigkeiten des Stützens, Kletterns, Schwingens und Balancierens.
3. Die Förderung der Gemeinschaftsbildung durch Spiel und Tanz.
Der Film gliedert sich in die drei Hauptteile "Laufen, Springen, Werfen", "Boden- und Geräteturnen" und "Bewegungserziehung im Klassenraum" mit folgenden Untertiteln: "Gruppen beim Laufen", "Springen", "Werfen", "Stützen", "Klettern", "Schwingen", "Balancieren", "Bewegungserziehung im Klassenzimmer".
(Preugschat in: Die Leibeserziehung 1960/4)

dst01b
dst05b
dst08a
dst09b
dst07b
dst04a
dst06b
dst03b
dst02a
bann1

Schülerinnen und Schüler
 der Geburtsjahrgänge
1944 - 1952
 

Christel Barstorf, Elisabeth Behn, Karl Behn, Jürgen Bitter, Heinz Conrad, Anneliese Diringer, Dieter Elaß, Hannelore Främke, Ernst-Günther Gain, Marita Gain, Ernst Gauster, Günther Hoplitschek, Hans-Jürgen Kammradt, Karl Kammradt, Dorothee Kelka, Angelika Kipper, Gundula Kipper, Dieter Klein, Joachim Klein, Joachim Kracht, Ernst Krone, Karl-Heinz Lorenz, Walter Lorenz, Karla Lüdecke, Hans-Jürgen Manthey, Eckart Methner, Regina Nierzwicki, Siegmund Ptach, Monika Saul, Gerhard Schmidt, Anneliese Schulz, Arthur Schulz, Eberhard Schulz, Kaus Schulz, Marianne Schulz, Rosemarie Schulz, Ulrike Schulz, Ernst Schulze, Edda Selent, Marie-Luise Sterba, Manfred Stödter, Werner Stödter, Christa Thiele, Rudolf Thiele, Horst Wilke, Karin Wilke, Anneliese Wolter, Siegfried Wolter, Ursula Wolter, Peter Zipperle und viele andere, deren Namen mir momentan nicht einfallen.

In der Schulchronik der Volksschule Woltersdorf von Heinz Klein fanden sich unter anderem zwei Artikel aus der der Elbe-Jeetzel-Zeitung vom Februar 1959 sowie einige Szenenfotos. Das alles wollen wir dem interessierten Besucher natürlich nicht vorenthalten:

szf11n
bwerztx22n
szf22n
bwerztx11n