klaftit1
Schuele04
Schuele04a
Schuele11
Schuele11b
stao17

... und so sieht heute - arg vom Zahn der Zeit benagt -
 der selbe Foto-Standort nach über 100 Jahren aus.

Schuele13
Schuele13b

Schülereinsatz an der Heimatfront im Kriegssommer 1917
(Lehrer Richard Beinhorn mit Schulkindern beim Ährensammeln)

kso17
ksoa17

Wegen des großen Nahrungsmittelmangels wurden auf Erlaß des preußischen Kriegswirtschaftsamtes ab 1915 immer wieder Schüler zur "Nachlese" auf den Feldern eingesetzt:

„Nach der Getreideernte haben Schulen unter Aufsicht ihrer Lehrer, mit Erlaubnis der Besitzer, auf den Feldern zu Gunsten des Roten Kreuzes Ähren zu lesen und, wo noch alte Frauen oder arme Leute sich die Mühe des Ährenlesens machen, erst nach diesen.
Neben der dadurch geförderten Erziehung der beteiligten Schulkinder zur Sparsamkeit und zum Gemeinsinn erscheint der wirtschaftliche Erfolg von nicht zu unterschätzender Bedeutung.“

Auch die "Nachlese der Kartoffeln" und das “Töten von Feldnagern (Hamster u. Mäuse)”  wurde von den Behörden propagiert.

Schuele18
Schuele18a
Schuel26a
Schuele26a
Schuele29
Schuel29a