kuensttit2n

Wir freuen uns, daß wir auf dieser Seite einige Arbeiten des Woltersdorfer Künstlers Mike Reinhardt zu unserem Thema UMGEBUNG veröffentlichen dürfen.

Zur Person:
Geboren 1977; in Woltersdorf aufgewachsen und zur Grundschule gegangen; weiterführende Schule in Lüchow besucht;
Zivildienst und Berufsausbildung in unserem Landkreis; berufliche Tätigkeit und Studium außerhalb des Landkreises; jetzt wieder in Woltersdorf beheimatet, möglichst auf Dauer.
Auf den künstlerischen Werdegang etc. werden wir hier später ausführlich eingehen.

fk1n

Die Woltersdorfer Feldkirche 2002
 Aquarell auf Papier, ca. DIN A6; entstanden 2001/2002
(Das Bild ist gemalt aus der Perspektive vom Verbindungsweg zwischen der Lichtenberger Straße und der Thurauer Straße.)

bion

Das Biotop in der Nähe des Lucie-Kanals
 Aquarell auf Papier, ca. DIN A5; entstanden 1997
 

Mike Reinhardt schreibt zu diesem Bild:
Zu sehen ist der im Zuge der Flächenstilllegung - Anfang der 1990er Jahre - entstandene Teich nordöstlich von Woltersdorf, der von den Dorfbewohnern einfach “Biotop” genannt wurde.
Der Boden wurde hier in Form einer Acht ausgehoben und die so entstandene Grube füllte sich allmählich mit Grundwasser.
Anfangs nutzten viele Jugendliche aus dem Dorf das Gewässer noch als Badesee, doch mit der Zeit beanspruchte die heimische Pflanzenwelt den ursprünglichen Sandstrand ganz für sich. Heute ist der Teich weitgehend unzugänglich und bietet den hier lebenden Tieren und Pflanzen ein friedliches Zuhause.
Die Blickrichtung im Bild ist gen Osten, zur Straße hin. Links war noch lange Jahre ein Spargelfeld. Der Jägerstand steht meines Wissens noch immer.

fk2n

Die Woltersdorfer Feldkirche 2008
 Mischtechnik auf Papier mit Perforation, ca. DIN A6
(Das Bild ist wieder gemalt aus der Perspektive vom Verbindungsweg zwischen der Lichtenberger Straße und der Thurauer Straße.)

brc1n

Brücke in der Lucie
Tinte auf Papier, ca. DIN A6, entstanden im Jahr 2000
 

Mike Reinhardt schreibt zu diesem Motiv:
Die Holzbrücke geht nördlich von Woltersdorf über einen Graben, der in den Lucie-Kanal mündet. Die Brücke ist keine reine Holzkonstruktion, ihr Sockel ist aus Beton.
Die  farbige Ölskizze vom selben Motiv entstand aus der Perspektive im Graben, also auf der Böschung sitzend.

brc2n

Brücke in der Lucie
Öl auf Papier, ca.DIN A6, 1997 entstanden

boesmn

Böseler Mühle
Öl auf Papier, ca.DIN A5, entstanden September 1998

Mike Reinhardt berichtet über dieses Motiv:
Ich blicke hier in westliche Richtung auf die ehemalige Böseler Mühle. Mein Standpunkt ist ein Feld nahe dem Verbindungsweg zwischen Bösel und Rebenstorf.
Das Bild ist fast in letzter Minute entstanden, denn im Mai 1999 wurde die Mühle durch ein Feuer zerstört. Bei den Löscharbeiten war ich selbst als Feuerwehrmann im Einsatz.
Da das Brandgeschehen wahrscheinlich mit einer Explosion begann, waren viele Bauteile der Mühle weit über den Hof und die angrenzenden Wiesen und Felder verstreut. Diese wurden dann von Passanten, als letztes Andenken an dieses urige Gebäude, mitgenommen.

Hier geht´s weiter ...
KLICK!

umgebtit